…nichts ist belebender als Gefühle. Solange wir fühlen können, leben wir.

Fundstück

Wenn du mir genommen wirst, bin ich verloren

und werde nie wieder finden, was ich einmal war.

2006

Fundstück

Empfinden

Ich empfinde Schmerz, weil Du mir das antust.

Weil Du unsere Liebe beiseite legst,

wie ein Spielzeug, an dem das Interesse erlischt.  

Muss ich verstehen, warum Du das kannst?

Weiterlesen…

Empfinden

Ich brauche dich

Ich brauche dich,

weil ich aufhörte zu essen

um mich von deinen Küssen zu ernähren.

 

Ich brauche dich,

weil ich aufhörte zu trinken,

um mich an deinen Worten zu laben.

Weiterlesen…

Ich brauche dich

Das Wagnis

Habe mich verloren.

Haste suchend vorwärts.

Gerate in Panik.

Mein Herz pocht

Mein Blut bebt.

Umdrehen, oder weitersuchen?

Zweifel im Weg.

Vielleicht falsche Richtung.

Wo habe ich mich verloren?

Blicke zurück.

Ist da wer?

Weiterlesen…

Das Wagnis

Liebesschwer

Steh vor Dir,

wie ein Kind.

Ängstliche Augen,

Herzensblind.

Der Körper bebt,

kaum zu sehen.

Flehend die Hände.

Gestenverstehen.

Stehst vor mir,

wie ein Baum.

Geäst der Liebe

Gefühletraum.

Liebend, das Herz,

pocht immer mehr.

Hoffend die Seele

Liebesschwer.

2006

Liebesschwer

Bitte

Liebe,
wie sehr vermisse ich dich.
Breite deine Arme aus.
Bitte halte mich!

Liebe,
dir bleibe ich treu.
Bette in dir mein Herz.
Bitte belebe es neu!

Liebe,
ich lade dich ein.
Die Türen sind offen.
Bitte komm herein!

2006

Bitte

Stille

Stille,

in mir und um mich herum.

In Gedanken getaucht,

schwimme ich um mein Leben.

Rettende Ufer.

Fata Morganas der Seele.

Trügerisch real,

Hoffnung gaukelnd,

beginnt das leidvolle Spiel.

Weiterlesen…

Stille

Gedanken

Allein an einem stillen Platz sitzt sie und denkt nach.

Doch weil sie Gedanken nicht teilt,
sitzt sie allein an einem stillen Platz und denkt weinend

1994

Gedanken