Ingwer

Die Knolle ist ein echtes Allroundtalent. Sie wird eingesetzt bei:

Arthritis: Am besten ist hier die äußerliche Anwendung. Die Durchblutung wird gesteigert und der Abtransport der Schadstoffe aus den Gelenken gefördert. 10g pulverisierte Ingwerwurzel in 200g Schweinefett erhitzen. Gut durchmischen. 1 Tag zugedeckt stehen lassen. Am nächsten Tag die Masse wieder erwärmen, abseihen und in Töpfchen füllen. Die Salbe 3x tägl. auftragen.

Blähungen: 15g Kümmelsamen, 15g Fenchelsamen und 30g fein gehackten Ingwer mit 500ml Weinessig vermischen.

Mixtur in eine Flasche gießen und gut verschlossen 2 Wochen lang bei Raumtemperatur ziehen lassen. Danach die Zutaten abseihen und zu jeder Mahlzeit ein Likörglas davon trinken.

Bluthochdruck: Einen Tee zubereiten. 1g Ingwerpulver mit 200ml kochendem Wasser übergießen, 5 Min. ziehen lassen und abseihen. 3 Tassen tägl., jeweils 1 Stunde vor den Mahlzeiten.

Kopfweh: Unter ein Stirnband, dass sie sich umlegen, ein paar frische Scheiben Ingwer darunterschieben. 10 bis 20 Min. darunter lassen. Kann bis zu 3x tägl. wiederholt werden.

Husten: Höhlen sie einen Rettich aus. zerreiben sie 1cm Ingwer über einer kleinen Tasse Honig. Gut mischen und in den Rettich füllen. Nach 4-5 Stunden den Rettich kopfüber in eine Schüssel stellen. Der fertige Hustensaft fließt heraus. 2x am Tag 1-2 Esslöffel zwischen den Mahlzeiten davon einnehmen.

 

Quelle: Das Buch von Jörg Zittlau über Ingwer

 

Ingwer